Wie gut das was getan wurde


 

Wir hatten uns erst vor kurzem darüber unterhalten, dass wir uns eine Versicherung zu legen möchten. Wir haben uns ein wenig Zeit gelassen und haben dann aber einen rundum Schutz für unsere Familie gebucht. Der Makler hat uns echt super beraten und wir konnten uns etwas aus den unterschiedlichen Tarifen raussuchen. Das neue Versicherungssystem hat wirklich Vorteile. Vielleicht ist das Baukastensystem nicht ganz so neu, wie ich es glaube. Aber egal, ich finde es gut. Doch seit gestern finde ich es noch besser, da gestern unser Sohn nachhause kam und eine echt schlechte Nachricht hatte. Unser Sohn hat mit seinem Rad den Lack von einem Auto zerkratzt, was nicht gerade sehr schön war. Unser Sohn hatte ein schlechtes Gewissen, da der Besitzer ziemlich sauer war. Doch wir haben die ganze Sache unserem Versicherungsagenten gegeben und dieser hat sich um alles gekümmert. Die Leistungen Privathaftpflichtversicherung war wirklich gut von uns gewählt worden, daher sind auch solche Schäden von dieser Versicherung gedeckt. Es ging alles sehr schnell und unser Sohn konnte auch schnell wieder lachen. Wir haben es nicht bereut, dass wir diese Versicherung abgeschlossen haben. Wir sind mittlerweile soweit, dass wir unsere älteren Verträge prüfen lassen. Vielleicht kann mit den neuen Verträgen noch ein bisschen Geld gespart werden. Alternativ dazu könnte auch der Schutz verbessert werden. Wir werden uns wieder mit dem Makler zusammensetzen und alles einmal im Detail besprechen. Wir sind sehr zufrieden, wie das alles gelaufen ist. Wir werden auch künftig von Zeit zu Zeit die Verträge prüfen lassen, vielleicht können wir auch so noch ein wenig Geld sparen. Im Laufe der Zeit kann sich viel ändern.

16.3.12 11:51, kommentieren

Werbung


Wie lange geht es noch gut?


 

Das war die Einleitung zu meinem Gespräch mit meinem Mann. Nein, es war nicht unsere Beziehung gemeint, sondern das Glück mit unseren Kindern. Alle Kinder von unseren Freunden und Bekannten haben schon einen großen Schaden angerichtet. Nicht mit Absicht, sondern eine Scheibe mit einem Fußball zerschossen, mit dem Fahrrad den Lack verkratzt oder etwas umgeworfen, was kaputt ging. Das sind so die Sachen, die den Kindern einfach so passieren. Doch auch die Erwachsenen sind nicht vor solchen Dingen geschützt. Doch was sollten wir dagegen machen und vor allem wie sollten wir vorgehen? Das waren so die Fragen, die uns beschäftigten. Wir wussten das was zu machen ist, aber unsere Kinder nicht mehr vor die Tür zu lassen, das wäre falsch. Daher wollten wir uns um eine Privathaftpflichtversicherung kümmern. Natürlich wussten wir nicht, ob das die richtige Versicherung ist. Aber eine Versicherung wird es wohl für unseren Fall geben. Wir fragen bei unseren Freunden und Bekannten nach einer guten Versicherung oder einem guten Makler. Dabei stellte sicher heraus, dass der Bruder eines Freundes bei einer Versicherung arbeitet. Da hofften wir doch auf eine faire Beratung. Unsere Erwartungen an das Gespräch wurden nicht enttäuscht und wir erfuhren sehr viel über die verschiedenen Arten der Versicherungen. Die Versicherungen werden auf jeden Versicherten persönlich zu recht geschnitten. Das macht die Sache rund um die Versicherung günstiger. Doch wir brauchen nicht auf jede Person eine eigene Versicherung abzuschließen, sondern können diese als Familie nutzen. Auch wenn wir eine Putzfrau hätten, wäre diese bei der Arbeit in unserem Haus abgesichert, natürlich nur bedingt.

1 Kommentar 16.3.12 11:50, kommentieren